Snapchat – Perspektive für das Online-Marketing

Es ist einer der Kommunikationskanäle der letzten Jahre schlechthin. Was am Anfang mit der Idee begann Schnappschüsse zu verschicken, die nach ein paar Sekunden wieder gelöscht werden, entwickelte sich zu einem der größten sozialen Netzwerke weltweit. Gegenwärtig umfasst Snapchat 150 Millionen tägliche User. Folglich wundert es nicht, dass Snapchat auch für das Marketing von Unternehmen attraktiv wird.

Aller Anfang ist schwer

Wie bei jedem sozialen Netzwerk unterbreiten sich für die meisten Unternehmen die Möglichkeiten und Vorteile eines neuen Kommunikationskanals erst reichlich spät. Dies liegt vor allem an den Herausforderungen, die jeder Kanal individuell mit sich bringt: technische Grundlagen, eine neue Zielgruppe und die Frage nach geeignetem Content.
Snapchat bereitet mehrere Hürden zum großen Erfolg: Zuallererst gilt es natürlich Follower zu erlangen und dies funktioniert bei Snapchat nur über den Nutzernamen oder über einen Code (in Form eines Geistes), der eingescannt wird. Größere Unternehmen können in diesem Zuge für ihren Snapchat-Account auf anderen Kanälen werben und somit ihre Follower transferieren. Des Weiteren erlaubt Snapchat lediglich Foto- und Videoaufnahmen mit einer begrenzten Länge, welche anschließend wieder direkt gelöscht werden bzw. in der eigenen „Story“ für 24 Stunden vorhanden sind.

Weniger ist mehr!

Die größte Herausforderung bei Snapchat ist wohl unbestreitbar die zeitliche Begrenzung und gleichzeitig macht sie den Reiz der gesamten App aus. Für Unternehmen gilt es hierbei vornehmlich Inhalte auf den Punkt zu bringen: kurz, knackig und dabei persönlich bleiben. Auch bleibt nicht viel Zeit für große Worte, denn Snapchatter kommunizieren über Bilder und Videos. Vor allem sollten Unternehmen darauf achten die Follower nicht zu langweilen mit unpassender Selbstdarstellung, denn Snapchatter beenden blitzschnell die Rezeption der Inhalte mit einem Wisch. Es gilt vielmehr darum unterhaltende und einmalige Einblicke in das Unternehmen und seine Tätigkeiten zu ermöglichen, die eben nur auf Snapchat möglich sind. Insgesamt ist Snapchat sicherlich nicht für jedes Unternehmen als Kommunikationskanal geeignet. Betrachtet man hierbei die Tatsache, dass 86% der Snapchatter jünger als 35 Jahre alt sind, sollte gut überlegt werden werden, ob dieser Kanal dafür geeignet ist die eigene Zielgruppe anzusprechen.

Recent Posts